Das Team für die gute Sache

Schulen, die bei Energie4 mitmachen, brauchen ein Team, das die Fäden in der Hand hält und Maßnahmen koordiniert. Nennen wir es das Energie4-Team – eine Gruppe aus fünf bis acht Menschen, die erfolgreichen Klimaschutz für sich zur gemeinsamen Sache machen.

Das Team für die gute Sache

Das Energie4-Team besteht in der Regel aus ein oder zwei Lehrkräften, den Energie4-Beauftragten, und einer Gruppe von etwa drei bis fünf engagierten Schüler*innen, den Vertreter*innen der Energie4-Detektive. Idealerweise ist auch der bzw. die Schulhausmeister*in Teil des Energie4-Teams. Zumindest aber wird er oder sie regelmäßig informiert und insbesondere in Aktivitäten, die die Gebäudetechnik betreffen, einbezogen.

Eine Person aus der Schulleitung ist für die Gruppe ansprechbar und unterstützt das Klimaschutz-Programm.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig, dabei mindestens einmal während der Heizperiode. Einmal im Jahr steht der große Energie4-Rundgang an. Dann begeht das Energie4-Team das gesamte Schulgebäude, misst unter anderem Temperaturen, kontrolliert Hinweisschilder und prüft, wo sich Potenziale verbergen, um Ressourcen einzusparen.