Druckvorlagen: Aufkleber zum Wärme sparen

Die heißen Tipps zum Wärme Sparen: die maximalen Temperaturen für Heizkörper entsprechend der Raumnutzung festlegen und – als Sparmaßnahme oft unterschätzt – richtig lüften! Die Energie4-Aufkleber zum Thema Wärme helfen daran zu denken.

Druckvorlagen: Aufkleber zum Wärme sparen

RICHTIGES LÜFTEN IN DER HEIZPERIODE

Zwanzig bis dreißig Leute in einem Zimmer, da ist der Sauerstoff schnell verbraucht. Regelmäßiges Lüften muss sein. Wird das Fenster aber bei laufender Heizung nur gekippt, heizt man den Schulhof und bekommt dabei noch nicht einmal genügend frische Luft in den Raum. Besser und energiesparend ist Stoßlüften bei weit geöffnetem Fenster. Fünf bis zehn Minuten sollten es schon sein, während dieser Zeit schaltet man die Heizung am besten aus.

Heizung Wärmer als 20 Grad Celsius muss es in den Klassenräumen nicht sein. (Bild: SBH (Christian Spielmann))

MAXIMAL 20 °C IN KLASSENRÄUMEN

In Klassenräumen sind max. 20 Grad Celsius die optimale Temperatur – sowohl für die Klasse als auch fürs Klima! Das entspricht der Stufe 3 auf dem Thermostatventil. Soweit die Thermostate in den Klassenzimmern nicht entsprechend festgestellt werden können, sollten sie mit einem entsprechenden Hinweis versehen werden.

Heizung Für Verkehrsflächen und Nebenräume sind 15 bis 18 Grad Celsius völlig ausreichend. (Bild: SBH (Christian Spielmann))

15–18 °C in Nebenräumen und Fluren

In Fluren, Treppenhäusern, Toiletten oder dem Eingangsbereich der Schule reicht eine Temperatur zwischen 15 und 18 Grad Celsius (Thermostat Stufe 1 bis 2) völlig aus. Am besten werden die Thermostatventile entsprechend festgestellt. Ist dies technisch nicht möglich, dienen unsere Aufkleber als Reminder.